Friedhofsreglemente und Gesuche

Viele Gemeinden besitzen ein eigenes Friedhofsreglement. Darin wird unter Anderem festgelegt – entsprechend der jeweiligen Friedhofsordnung – welche Höhe, Breite und Tiefe ein Grabzeichen aufweisen darf.

Entsprechend den gesetzlichen Rahmenbedingungen müssen die Angaben zum neu zu erstellenden Grabzeichen in Form eines Gesuchformulares eingereicht werden. Auch die Auf-, Seiten- und Grundrisse im Masstab 1:10, inkl. Vermassung, gehören dazu.

Im Weiteren sind das Material, dessen Bearbeitung sowie weitere Details an die zuständige Friedhofskommission übermittelt werden.

Die Friedhofskommission oder die Friedhofsverwaltung prüft das Gesuch und verlangt gegebenenfalls weitere Zeichnungen, Fotos oder Modelle. Kommission oder Verwaltung können ein Grabmalgesuch ablehnen, wenn es nicht dem aktuellen Reglement entspricht.

Das Ausfüllen des Gesuchformulares sowie das Führen allfälliger Korrespondenz mit den zuständigen Behörden ist in der Regel die Aufgabe des ausführenden Bildhauers.

 

Foto
Für eine vergrösserte Ansicht bitte klicken Für eine vergrösserte Ansicht bitte klicken Für eine vergrösserte Ansicht bitte klicken Für eine vergrösserte Ansicht bitte klicken